Links

Stadtverwaltung Stadt St.Gallen

Die Stadt St.Gallen ist die Hauptstadt des Kantons St.Gallen. Ihr Namensgeber war der Mönch Gallus, der im Jahre 612 n.Chr. von Arbon her kommend in das damals einsame bewaldete Hochtal wanderte und hier seine Zelle gründete. Aus der ersten Zelle entstand später das Kloster St.Gallen, rundherum die weltliche Stadt. Das moderne St.Gallen, zwischen Säntis und Bodensee gelegen, mit einer Bevölkerung von rund 75'000 Menschen ist eine lebendige, überraschende Stadt mit hoher Lebensqualität. St.Gallen ist Zentrum und Motor des dynamischen Wirtschaftsraums im Dreiländereck Deutschland - Österreich - Schweiz. In St.Gallen arbeiten gegen 66‘000 Menschen, von denen etwa die Hälfte von ausserhalb zur arbeit pendelt. Die politische Gemeinde, die Stadt St.Gallen, ist auf vielfältige Weise zuständig für das öffentliche Leben in der Stadt.

Café Mühlegg

Das Café Mühlegg mit seiner schönen Sonnenterrasse liegt unmittelbar neben dem Mühleggweiher in St.Gallen - St.Georgen. Geschäftsführer ist Martin Liechti. Das Café Mühlegg ist ein Betrieb der Familie Ruppeiner, welche auch die Dorfbäckerei „dä Dorfbeck“ in St.Georgen führt. Werner Ruppeiner füttert ehrenamtlich die Enten auf dem Mühleggweiher.

Quartierverein St.Georgen

Der Quartierverein St.Georgen setzt sich für die Lebensqualität im Stadtquartier St.Georgen ein und vertritt die Interessen des Quartiers bei den Behörden. Er fördert auf vielfältige Weise das Kennenlernen und Zusammenleben im Quartier. Eine wichtige Aktivität des Quartiervereins St.Georgen ist die Betreuung der Enten auf dem Mühleggweiher durch die Arbeitsgruppe Mühleggweiher.

Informationen zu verschiedenen Arten von Wasserziergeflügel im Allgemeinen und zu den von uns ausgewählten Enten im Speziellen finden Sie insbesondere auf folgender Internetseite:

TGG Hafen Senn Stieger

TGG Hafen Senn Stieger ist eine Agentur für Visuelle Kommunikation in St.Gallen. TGG hat das Logo und die Drucksachen der Arbeitsgruppe Mühleggweiher gestaltet. Roland Stieger, Mitinhaber von TGG, ist Mitglied der Arbeitsgruppe Mühleggweiher des Quartiervereins St.Georgen.

St.Gallen-Bodensee Tourismus

St.Gallen-Bodensee Tourismus ist zuständig für die Förderung des Freizeit-, Messe- und Kongresstourismus in einer Region, die von der Stadt St.Gallen mit dem weltbekannten Stiftsbezirk (Weltkulturerbe der UNESCO seit 1983), ihrer ländlich geprägten Umgebung bis zum Bodensee reicht.

Tierpark Goldau

Mitten in einem wildromantischen Bergsturz-Waldgebiet liegt der Natur- und Tierpark Goldau. Auf rund 34 Hektaren ursprünglicher Natur können Besucherinnen und Besucher Hirsche, Wölfe, Bären, Luchse, Greifvögel - und natürlich, auf dem Waldweiher und dem Blauweiher, Enten aus nächster Nähe beobachten. Rund 100 heimische und europäische Wildtierarten haben in den grosszügigen Gehegen eine artgerechte Heimat gefunden. Der Tierpark Goldau hat unsere Arbeitsgruppe beim Mühleggweiherprojekt mit wertvollen Informationen unterstützt.

TUKAN- Zooschilder

TUKAN-Zooschilder werden seit beinahe 40 Jahren für Zoo, Tierpark, Vogelpark, Wildgehege, Naturlehrpfad und Ausstellung in Handarbeit  gefertigt. TUKAN- Zooschilder informieren und leiten bereits Besucher in Deutschland, Frankreich, Italien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich und in der Schweiz. Der Quartierverein St.Georgen verwendet seit vielen Jahren TUKAN-Zooschilder um über die Enten auf dem Mühleggweiher zu informieren.

Vogelwarte Sempach

Die Vogelwarte Sempach ist eine gemeinnützige, von der Bevölkerung getragene Stiftung und das grösste private Feldforschungsinstitut der Schweiz. Sie ist Auskunfts- und Beratungsstelle für Öffentlichkeit, Medien und Behörden. Die Vogelwarte erarbeitet wissenschaftliche Grundlagen für die Vogelkunde, Argumente für den Vogel-, Natur- und Landschaftsschutz und Grundlagen für eine naturnahe Land- und Forstwirtschaft. Die Arbeitsgruppe Mühleggweiher steht in engem Kontakt mit der Vogelwarte Sempach.

Foxtrail

Foxtrail ist eine spannende Schnitzeljagd. In Gruppen macht man Jagd auf den „Fuchs“. Der Weg ergibt sich aus den Aufgaben an den einzelnen Posten.

Weitere Unternehmen, mit denen wir zusammen arbeiten

Die Arbeitsgruppe Mühleggweiher arbeitet in der Betreuung der Enten, im Unterhalt der Infrastukturen und für weitere Dienstleistungen mit verschiedenen Unternehmen zusammen:

Bei Bernard Raymann von der Ziergeflügelzucht Berg, St.Gallenkappel, beziehen wir Enten. Er berät uns in vielen Fragen der Tierhaltung.

Die Firma Kreienbühl, Schimmel-, Geruchs- und Schädlingsbekämpfung, St.Gallen, unterstützt uns in den Bemühungen, Marder vom Grundstück fernzuhalten.

Die St.Galler Metallbau GmbH hat die Treppen vom Gerätehaus zum Weiher erneuert, die Zuleitungsröhren zum Weiher mit Metallgittern gegen Ratten abgedichtet, ein zusätzliches Gitter vor dem Weiherabfluss und sechs Chromstahlstangen mit Gewinde für die Montage verspiegelter Kugeln zur Greifvogelabwehr montiert.

Das Unternehmen Koch Möbel und Innenausbau, St.Gallen-St.Georgen, hat die beiden neueren Floss und Entenhäuschen gestaltet, welche auf der Südostseite des Weihers verankert sind.

Die elektrischen Anlagen im Gelände  – der Hauptanschluss wurde uns freundlicherweise von den St.Galler Stadtwerken gesponsert – wurden von der Firma Elektro Kundert AG St.Gallen installiert und werden von ihr gewartet.

W.Gablers Söhne AG haben das Gerätehaus und die Entenhäuschen mit Kupferdächern versehen. Die „Sprudelanlage“, welche im Winter den Weiher vor der Futtervolière eisfrei  hält, ist von W.Gablers Söhne AG geplant und ausgeführt worden.

Die Bachofer AG Zäune und Metallbau Arbon hat den Zaun mit Elektroabschluss im Südtteil und die Futtervolière installiert. Sie baut jeweils auch den Weidezaun auf, der jeweils in den Wintermonaten installiert ist, um Wildtiere vor dem Eindringen auf die Eisfläche zu hindern.